EU-VERSAND 9,90 € | GRATIS ab 99 € | Spezielle Lebensmittelverpackungen | 100 % RECYCELBAR

Saganaki, die traditionelle Vorspeise der griechischen Küche

  • Die authentische griechische Käsevorspeise: außen knusprig, innen geschmolzener Käse und heiß.

    In der griechischen Küche ist Saganaki eines der verschiedenen Gerichte, die in einer kleinen Pfanne zubereitet werden. Konkret wird es in einer kleinen, schweren Pfanne mit zwei Griffen zubereitet, die Saganaki oder Sagani genannt wird.

    Wir haben das Saganaki als "Meze" im Sinn. Es gilt als einfaches Essen, das schnell und ohne viel Vorbereitung zubereitet wird und das wir jederzeit zubereiten können. Aber es ist auch ein sehr beliebtes Meze, das wir oft bevorzugen, während wir nach Wegen suchen, es immer besser zu machen! Er ist das ganze Jahr über eine beliebte Begleitung zu Ouzo und Bier.

  • Woher kommt sein Name?

    Woher kommt sein Name?

    Sein Name kommt vom türkischen Sahan, Pfanne, also dem gleichnamigen Utensil, in dem es normalerweise zubereitet wird.

    Die Pfanne "teganon" oder "saganon" und für die Byzantiner "steganon" war ein Metall- oder Tongefäß, in dem sie frittierten, und von diesem Gefäß erhielt der geschmolzene Käse, der Saganaki, seinen Namen.

  • Der flammende griechische Käse Saganaki!

    Der flammende griechische Käse Saganaki!

    Wenn Sie die USA besucht und ein griechisches Restaurant besucht haben, werden Sie auf jeden Fall den flammenden Saganaki, auch als flammender Käse bekannt, treffen. Während es Saganaki, gebraten, schon immer gab, ist flammender Käse etwas griechisch-amerikanisches.

    Es ist eine andere Version von griechischem Käse, die man außer in einigen Touristenorten nicht oft in Restaurants in Griechenland findet! Und vor allem auf den Inseln – in den Restaurants von Mykonos werden Sie auf jeden Fall fündig.

    Es wurde in den späten 1960er Jahren vom Besitzer des Parthenon-Restaurants in Greektown, Chicago, erfunden. Seitdem haben die meisten griechischen Restaurants es übernommen, da sein Ruf schnell gewachsen ist.

    Wenn Sie diesen flammenden Käse bestellen, kippt der Kellner etwas Brandy oder Ouzo, legt ihn auf das Feuer und ruft "OPA". Dieses Wort wird oft von Griechen verwendet, wenn sie ihre Überraschung oder Bewunderung für ein Ereignis ausdrücken möchten. Ein flammender Käse ist definitiv ein Spektakel, das es zu bewundern gilt.

    Das flammende Saganaki wurde zusammen mit dem Ausruf "OPA" schnell bekannt.

  • Welcher Käse ist der richtige für Saganaki?

    Welcher Käse ist der richtige für Saganaki?

    Für welche Form Sie sich auch entscheiden, sei es der flammende Käse oder der klassisch frittierte Käse, das Geheimnis des perfekten Saganaki liegt in der Wahl des richtigen Käses.

    Hier unterscheiden sich die Ansichten also nach dem Geschmack eines jeden.

    Diejenigen, die nach klassischeren Optionen und Geschmacksrichtungen suchen, landen normalerweise bei traditionellen Optionen. Die in Griechenland hauptsächlich verwendeten Käsesorten für die Herstellung des traditionellen griechischen Saganaki sind Gruyere, Kefalograviera und Kefalotyri. Alle sind gelbe Hartkäse mit einem milden, nussigen Geschmack.

    Für besondere Geschmacksrichtungen sind Käsesorten wie Formaela aus Arachova, Ladotyri aus Mytilene, Komos aus Naxos und Mastelo ideal für Saganaki. Talagani und Halloumi, obwohl sie bekannte Grillkäse sind, werden auch für Saganaki verwendet.

    Der Käse sollte halbhart sein, damit er der Hitze standhält und nicht schmilzt und sich in der Pfanne auflöst. Seine Textur sollte so sein, dass es sich in der Pfanne nicht auflöst. Nur außen schmelzen und innen weich werden.

    Für Saganaki können Weißkäse wie Feta käse und Manouri verwendet werden, die weich sind und mehr Feuchtigkeit haben, jedoch eine spezielle Vorbereitung erfordern und in der Regel nicht ausgewählt werden. Idealerweise werden sie in dicke Scheiben geschnitten und nacheinander durch Wasser, dann Mehl und zum Schluss sofort wieder Wasser gegeben. Auf diese Weise schaffen wir eine Schutzschicht um den Käse, die Feuchtigkeit speichert und der Käse seine Form behält und sich nicht auflöst.

    Beim Kochen muss besonders auf die perfekte Kruste geachtet werden! Diese Kruste spielt nicht nur geschmacklich eine wichtige Rolle, sondern auch beim Servieren, denn sie behält ihre Form und schmilzt nicht auf dem Teller!

  • Wie bereitet man das leckere Saganaki zu?

    Wie bereitet man das leckere Saganaki zu?
    • Eine tiefe Pfanne mit Olivenöl bei starker Hitze vorheizen.
    • Mehl, Salz in eine Schüssel geben und vermischen.
    • Schneiden Sie den Käse in die gewünschte Form und geben Sie ihn in die Schüssel mit dem Mehl und tauchen Sie ihn dann in Wasser.
    • Noch einmal durch das Mehl, das Wasser und zuletzt nur noch durch das Mehl.
    • In die heiße Pfanne geben und von jeder Seite 2-3 Minuten braten, bis es goldbraun wird.

    Tipp: Aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller legen, etwas Zitrone darüber pressen und sofort servieren.

  • Wie kombiniert man Saganaki?

    Wie kombiniert man Saganaki?

    Saganaki wird oft bevorzugt zusammen mit anderen Zutaten und hauptsächlich Fisch gekocht. Die beliebteste Wahl ist das Saganaki mit Garnelen und roter Sauce. Viele entscheiden sich dafür, es mit Muscheln zu kombinieren. Für welche Version Sie sich auch entscheiden, vergessen Sie nicht, Zitrone hinzuzufügen.

    Sie begleiten es normalerweise mit anderen Vorspeisen, wie griechischem Salat, Tzatziki und Kolokithokeftedes.

    Wählen Sie das Saganaki als perfekte Vorspeise für alle Gelegenheiten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Folge uns
Hilfe & Informationen